Verein

Viele verschiedene Begrifflich­keiten
– EINE Mission:

Auf einen Blick das „Who is who?“ in der Mission 15/20

Conlog Baskets Koblenz:

Das Leuchtturmteam: Unter dieser Bezeichnung geht die 1. Herren Mannschaft auf Korbjagd in der 1. Regionalliga Südwest. Der Namensgeber ist ein bekannter Koblenzer Dienstleister, der von Beginn an das  Projekt Mission 15/20 unterstützt. So wird der heimischen Wirtschaft signalisiert, welche Möglichkeiten der Basketballsport für Sponsoren bietet.

SG Lützel – Post Koblenz / Baskets Koblenz:

Unsere Spielgemeinschaft der Lützel Baskets 1956 e. V. und der Basketballabteilung des Post SV Koblenz, die seit 2014 unter dem Namen Baskets Koblenz firmiert. Unter dieser Bezeichnung nehmen alle weiteren Mannschaften am Basketball Spielbetrieb des Deutschen Basketballbundes teil.

Vor vier Jahren schlossen sich, mit dem Lützel Baskets 1956 e.V. und der Basketballabteilung des Post SV Koblenz, zwei Traditionsvereine mit dem Ziel zusammen, den professionellen Basketball in Koblenz aufzubauen und zu etablieren. Den Verantwortlichen war bewusst, dass man nur erfolgreich sein kann, wenn man die Kräfte beider Vereine bündelt, gemeinsam die strukturellen und sportlichen Schwächen auffängt und seine eigenen Stärken in dieses Projekt einbringt.

Post SV Koblenz:

Einer der größten Sport-Vereine in Koblenz mit zahlreichen Abteilungen in verschiedenen Sportarten. Hier relevant ist die Basketballabteilung des Post SV Koblenz, die

seine besonderen Stärken schon in der Vergangenheit immer in der hervorragenden Jugendarbeit hatte. Mit den Herren Markus Kratz und Viktor Schneider leisten zwei ausgesprochen kompetente Mitstreiter wichtige Arbeit für die Zusammenarbeit beider Vereine und die Durchführung und Koordination des Spielbetriebes.

Lützel Baskets 1956 e.V.:

Der Verein ging 2010 aus dem alten Traditionsverein VfB Lützel durch Abspaltung der Basketball Abteilung hervor und ist Hauptinitiator der Mission 15/20, die das Ziel verfolgt spätestens 2020 in Koblenz professionellen Basketball zu spielen.

Mit seinen ca. 135 Mitgliedern eigentlich ein kleiner Verein, der allerdings durch den unermüdlichen Einsatz eines ehrenamtlich arbeitenden Rumpfteams die komplette administrative Koordination der Mission 15/20  leistet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen