HEIMSPIEL FR., 01.03.2024, 19:30 CGM ARENA Koblenz
EPG BASKETS VS. EISBÄREN BREMERHAVEN
Baskets schlagen doppelt auf dem Transfermarkt zu
Dienstag, Dez 19

Kurz vor Weihnachten erhöhen die Baskets ihre Rotationsmöglichkeiten und verstärken sich mit den zwei US-Amerikanern David Sloan und Caleb Huffmann.

Der 23-jährige Point Guard David Sloan spielte in der vergangenen Saison in der britischen BBL für die Caledonia Gladiators und gehörte in den Kategorien mit 17,7 Punkten und 4,8 Assists zu den zehn besten Spielern der Liga. Sloan, der nach zwei Jahren an der East Tennessee State University nach Großbritannien wechselte, wurde in seiner ersten Profisaison von Eurobasket ins All-British BBL First Team gewählt und wird bei den Baskets Marvin Heckel im Spielaufbau unterstützen.

Caleb Huffmann war mit knapp 17 Punkten in der vergangenen Saison Topscorer seines Teams an der Nicholls State University (NCAA Division 1). Huffmann, der ebenso wie Sloan 23 Jahre alt ist und beim Erfolg über Artland bereits in der CGM-Arena zu sehen war, begann diese Saison in der ersten litauischen Liga für das Team aus Mazeikiai und erzielte dort 5,4 Punkte. In Koblenz nimmt Huffmann den Kaderplatz vom langzeitverletzten Delante Jones ein und soll Dominique Johnson wichtige Erholungspausen geben.

Thomas Klein zu den beiden Neuzugängen: „Mit David haben wir endlich den klassischen Point Guard gefunden, den wir sehr lange gesucht haben. Er ist extrem antrittsschnell, kann seine Mitspieler sehr gut einsetzen und wird mit seiner Geschwindigkeit unser Transitiongame sicherlich nochmals deutlich beleben. Auch gemeinsam mit Marvin kann David auf dem Feld stehen und so die Variabilität in unserem Spiel weiter erhöhen.
Durch die Verpflichtung von Caleb haben wir nun die Möglichkeit, dass wir unsere jetzt Zug um Zug zurückkehrenden Spieler wie DJ Johnson nicht zu sehr mit „erhöhten“ Spielminuten unter Druck setzen. In seinem Abschlussjahr am College traf Caleb 52% seiner Zweipunktwürfe und 40% seiner Dreier. Mit 5 Rebounds und 1,2 Steals im Schnitt zeigte er dort auch seine Allrounder- Qualitäten.

Unser Ziel war es immer alle Positionen möglichst gleichwertig besetzt zu haben, um durch große Rotationen permanent unsere Gegner in Offense und Defense 40 Minuten unter Druck setzen zu können. David und Caleb trainieren bereits mit dem Team und werden, sobald die Spielberichtigungen vorliegen, dem Spieltagskader der Baskets mehr Tiefe verleihen.“