Beitrag

Milton Heckel komplettiert den Kader der EPG Baskets Koblenz

  • Presse

Pünktlich zum Beginn der Vorbereitung besetzen die EPG Baskets Koblenz mit dem 19-jährigen Milton Heckel ihren letzten freien Kaderplatz für die anstehende ProB-Saison. Der jüngere Bruder unseres Kapitäns Marvin wechselt von den Bayer Leverkusen Giants, für die er in der NBBL und der 1. Regionalliga West aktiv war, nach Koblenz und wird für die Baskets sowohl in der ProB als auch im Farmteam auf Korbjagd gehen.

Der 1,90 m große Guard stand in der vergangenen Saison für Leverkusen in der 1. Regionalliga elfmal auf dem Spielfeld und erzielte gegen den späteren Aufsteiger in die ProB, den BBG Herford, mit 9 Punkten sein Season-High. In der NBBL absolvierte Milton für die Giants 17 Spiele, in denen er sich früh in der Saison einen Platz in der Starting Five erspielte. Mit durchschnittlich 6,7 Punkten war Heckel der viertbeste Scorer seines Teams, das erst im Playoff-Viertelfinale am späteren deutschen Meister Alba Berlin scheiterte. Seine besten Auftritte zeigte der Neu-Koblenzer gegen Hagen (13 Punkte) und Paderborn (13 und 17 Punkte) sowie beim Achtelfinalerfolg gegen die Berlin Braves (14 Punkte). In Koblenz soll er nun den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und dabei sowohl als Leistungsträger im Farmteam als auch als fester Bestandteil des ProB-Teams von den Coaches und seinen erfahreneren Teamkollegen im mehrmaligen täglichen Training lernen.

Thomas Klein, Vorstand Sport der EPG Baskets Koblenz: "Ich freue mich sehr, dass wir mit Milton einen zweiten „Heckel“ nach Koblenz bekommen. Milton ist ein sehr gut ausgebildeter U19 Bundesligaspieler. Er sprüht vor Energie und wird sich neben unseren erfahrenen Guards prächtig entwickeln. Unser Regionalligateam ist die ideale Plattform für ihn, wo er das mehrfache tägliche Training in Praxiserfahrung als Führungsspieler erproben kann. Für unsere Regionalligamannschaft werden wir noch weitere Talente sichten, die aber primär im Farmteam auflaufen, aufgrund ihres Alters, wenn benötigt, aber auch in der ProB-Mannschaft aushelfen können."