Beitrag

KKM und Baskets setzen Kooperation fort

Die „Mission next Level“ geht in die nächste Runde – und das Katholische Klinikum bleibt weiterhin starker Partner an der Seite der EPG Baskets. Die Koblenzer Basketballer gehen in der neuen Saison erneut in der „2. Basketball-Bundesliga ProB Süd“ an den Start und wollen um den Aufstieg mitspielen. Das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur unterstützt dabei auch in der kommenden Saison mit medizinischer und therapeutischer Expertise.

„Functional Training“ - so lautete die erste Aufgabe, die die Profis der Baskets im Therapiezentrum des Katholischen Klinikums am Brüderhaus in Koblenz zu absolvieren hatten. Die beiden Physiotherapeuten Ruven Siemon und JiWon Choii aus dem Team des Therapiezentrums um Leiterin Stephanie Ebner-Etzkorn checkten die Sportler gemeinsam mit Dr. Thomas Höpfner. Höpfer und Siemon haben die Baskets schon in der vergangenen Saison begleitet und werden dies auch in der neuen Saison wieder tun, die KKM-Physiotherapeutin Choii ist ab dieser Saison neu dabei.

Zwei Tage später standen für das Team weitere wichtige Untersuchungen im Koblenzer Marienhof an. Hier wurden die Profis von Privat-Dozent Dr. Felix Post (Chefarzt Innere Medizin / Kardiologie) und seinem Team durchgecheckt. Unter anderem standen Belastungs-EKG`s, Herz-Ultraschall und Blut-Untersuchungen auf dem Programm. Dazu führte der Chefarzt auch intensive Einzelgespräche mit den Sportlern. „Fazit: Alle sind super fit“, sagte Post.

„Die Zusammenarbeit mit dem Katholischen Klinikum ist seit Jahren ein echter Gewinn für uns“, sagt Thomas Klein Vorstand Sport & Marketing bei den EPG Baskets Koblenz. „Die Therapeuten und Mediziner checken unsere Sportler auf Herz und Nieren und begleiten sie auch während der Saison eng. Die medizinische Expertise aus dem KKM ist ein wichtiger Bestandteil des Erfolges. Denn für unsere Profis sind ein gesunder Körper und Geist immens wichtig für den sportlichen Erfolg. Wir sind unglaublich froh, dass wir gemeinsam mit dem Katholischen Klinikum die nächste Saison in Angriff nehmen.“