Beitrag

KJ Sherrill verstärkt den Frontcourt der Baskets

  • Presse

Mit KJ Sherrill verpflichten die Conlog Baskets Koblenz einen erfahrenen Power Forward, der schon viele Jahre in Deutschland aktiv ist.

Sherrill ersetzt zugleich Coye Simmons, der die in ihn gesetzten sportlichen Erwartungen nicht erfüllte. Ein richtiger Neuzugang ist Sherrill jedoch auch nicht, da er bereits große Teile der Vorbereitung für die Baskets absolvierte sowie die letzten drei Wochen intensiv mit dem Team trainierte und so schnell in die Mannschaft integriert wurde. Koblenz ist nach Cuxhaven ( Pro A) und Herten bzw. Bonn 2 ( 1. Regionalliga West) die vierte Station in Deutschland für den symphatischen Amerikaner. In der vergangenen Saison spielte er trotz Knieproblemen für das Farmteam der Telekom Baskets Bonn und lieferte vor allem gegen die Spitzenteams der Liga Münster, Grevenbroich und Herten absolute Topspiele ab. Nach einer Operation nach der Saison hielt sich KJ mit seinem Bruder Keshun, einem der besten Spieler der 1. niederländischen Liga, in den USA fit und durchlief nach seiner Rückkehr nach Deutschland eine intensive medizinische Untersuchung inkl. MRT durch das Ärzteteam des Katholischen Klinikums Koblenz - Montabaur. Nach weiteren Wochen harten Trainings mit dem Team zeigte sich, dass KJ diese Belastung standhält und topfit in die Saison starten kann. Sportdirektor Thomas Klein: "Wir wussten natürlich um die Knieprobleme, die KJ in der Vergangenheit belasteten. Deswegen war es uns extrem wichtig, dass er alle notwendigen Untersuchungen absolvierte und wir ihn verschiedenen Stresstests unterziehen konnten, die er alle ohne Probleme bestand. KJ ist ein erfahrener Spieler, dem es weniger um seine individuellen Statistiken als vielmehr um den Erfolg des Teams geht. Dies ist gerade bei vielen Spielern aus Übersee die Ausnahme. Dass er aber auch als Scorer auftreten kann, zeigten z.B. die beiden Spiele gegen den späteren Meister Münster, als er im Hinspiel ein Double-Double auflegte und im Rückspiel den Münsteranern 25 Punkte einschenkte. Am Ende der Saison gehörte er, trotz seiner Kniebeschwerden, zu den 15 effektivsten Spielern der Liga. Nun ist er komplett gesund und wird für uns morgen gegen die Arvato College Wizards zum ersten Mal auf dem Spielfeld stehen."

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen