Beitrag

Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die Baskets

  • Spielbericht

Mit schweren Beinen zum Sieg

Die Conlog Baskets Koblenz haben auch nach dreiwöchiger Spielpause in der Basketball-Regionalliga Südwest ihren guten Lauf fortgesetzt. Bei den Hakro Merlins Crailsheim setzte sich die Mannschaft von Trainer Josip Bosnjak mit 71:61 (42:27) durch. Für die Rhein-Mosel-Städter bedeutet der elfte Erfolg in Serie die erneute Tabellenführung in der vierthöchsten Spielklasse.

Der Sieg bei der Crailsheimer Bundesligareserve fiel weniger deutlich als im Hinspiel aus, war aber dennoch verdient. Die Baskets starteten stark, hatten aber vor allem aus der Distanz nicht die gewohnt hohe Trefferquote. Eine hervorragende Defensivleistung brachte die Mannschaft um Kapitän Deon McDuffie schnell in Führung, zwischenzeitlich schon im ersten Viertel in den zweistelligen Bereich. Ein erfolgreicher Distanzwurf kurz vor dem Ende brachte Crailsheim das 11:20 nach zehn Minuten. Im zweiten Durchgang bauten die Baskets ihren Vorsprung leicht aus, sodass zur Halbzeit eine 42:27-Führung zu Buche stand.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber, bei denen Ex-Koblenz-Akteur Antonis Sivorotka mit neun Punkten, elf Rebounds und sechs Assists zu überzeugen wusste, wieder heran. Eine taktische Variante von Bosnjak, mit drei großen Akteuren gleichzeitig auf dem Feld, funktionierte nicht, und auch die Distanzwürfe wollten nicht fallen. Am Ende trafen die Baskets nur fünf von 23 Dreierversuchen, zeigten aber viel Einsatz, indem sie sich 21 zweite Wurfchancen erarbeiteten. Das Reboundverhältnis sprach nach 40 Minuten mit 51:35 auch klar für die Koblenzer. Trotzdem entschied die Bundesligareserve das dritte Viertel mit 17:12 für sich. Im Schlussabschnitt setzte Crailsheim seine Aufholjagd weiter fort und verkürzte zwischenzeitlich bis auf drei Punkte Differenz – 59:62 (37.).

Die Baskets reagierten in der Schlussphase allerdings ganz im Stile eines Spitzenteams. Julius Zurna zeigte sich nervenstark von der Freiwurflinie, der erfahrene US-Import KJ Sherrill markierte zwei wichtige Körbe. Milan Trtic avancierte bei den Baskets mit 20 Zählern erneut zum Topscorer, und Yassin Mahfouz überzeugte mit starken acht Offensivrebounds.

Aufgrund von Trainingsrückstand kam Zeljko Novak nicht zum Einsatz, aus dem gleichen Grund bekam Henning Schaake weniger Einsatzminuten. Winterneuzugang Shore Adenekan kam noch nicht zum Einsatz. „Es ist alles im grünen Bereich. Wir haben ein Auswärtsspiel mit 37 Prozent Wurfquote gewonnen, das zeigt, dass wir defensiv gut gearbeitet haben. Die Trainingswoche war intensiv, wir hatten sicherlich auch noch schwere Beine, sind aber im Plan. Was zählt, ist der Sieg“, sagte Bosnjak.

Baskets Koblenz: McDuffie (4), Sherrill (16), Zunra (8), Haufs (12), Schaake (1), Adenekan, T. Bosnjak, Jurkovic (6), Trtic (20), Novak, Mahfouz (4).

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen