Beitrag

Baskets verteidigen Tabellenführung

  • Spielbericht

Plan der Baskets geht erneut auf. Koblenzer begeistern Zuschauer im letzten Heimspiel des Jahres und bezwingen Saarlouis mit 97:72

Einmal mehr haben die Conlog Baskets Koblenz die Tabellenführung der Basketball-Regionalliga Südwest untermauert. Im letzten Heimspiel des Jahres besiegte die Mannschaft von Trainer Josip Bosnjak die Saarlouis Sunkings mit 97:72 (43:40).

„Unser Spielplan ist wieder aufgegangen. Wir haben defensiv viel Druck auf den Gegner ausgeübt, das hat sich mit zunehmendem Spielverlauf ausgezahlt“, lobte Bosnjak. Vor toller Kulisse erlebten die Zuschauer zunächst eine ausgeglichene Partie. Saarlouis trat auf der Karthause mutig auf und hatte in den Amerikanern Ricky Easterling und Xavier Dante Williams treffsichere Schützen. Die Gastgeber versuchten vergeblich, die körperliche Überlegenheit unter dem Korb zu nutzen, trafen aber sicher von außen.

Die Partie wog hin und her, das erste Viertel endete ausgeglichen mit 20:20. Den zweiten Spielabschnitt starteten die Hausherren mit einem erfolgreichen Dreier durch den agilen Deon McDuffie. Der schnelle Flügelspieler war es auch, der die knappe 43:40-Halbzeitführung für die Baskets besorgte. McDuffie traf im zweiten Viertel drei Dreier. Auf der Gegenseite hielt Easterling dagegen. Der Routinier hatte beim Seitenwechsel bereits 14 Punkte auf dem Konto.

Das dritte Viertel wurde zu einem Sturmlauf der Baskets und begann mit einem Dreier durch Julis Zurna. Der erneut überragende Aufbauspieler Steffen Haufs, der beeindruckende 17 Assists lieferte, traf ebenfalls von außen. Saarlouis brach nun ein. Trotz einer Auszeit der Gäste erhöhten die Baskets die Führung nun quasi im Minutentakt. „So ein Viertel hatten wir schon lange nicht mehr. Wir haben es defensiv nicht geschafft, dagegenzuhalten“, meinte Gästecoach Dennis Mouget. Fünf erfolgreiche Dreier führten dazu, dass die Baskets das Viertel mit 33:12 für sich entschieden.

Im Schlussabschnitt herrschte schnell Klarheit. Haufs und McDuffie erhöhten per Dreier auf 82:55. Die Sunkings gaben sich geschlagen, aber nicht auf. Das letzte Viertel ging mit 21:20 nur knapp an die Baskets. Den athletischen Höhepunkt setzte Baskets-Flügel Henning Schaake. Nach einem Einwurf hinterlief Schaake die Saarlouis-Defensive und bekam einen punktgenauen Lobpass von Haufs serviert, den Schaake aus der Luft durch den Ring stopfte. Zwei Minuten vor dem Ende riss diese Aktion zum 95:70 die Zuschauer von den Sitzen.

„Wir waren wieder geduldig und haben nie nachgelassen. Erneut haben wir von einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung profitiert und tolle Unterstützung durch die Zuschauer erfahren“, resümiert Bosnjak. Regisseur Steffen Haufs stimmte ein: „Wir konnten uns defensiv steigern. Nach der Pause hat alles zusammengepasst. Unsere Spielweise in diesem Jahr liegt meinem Spielverständnis und ich spüre das Vertrauen des Trainers. Wir haben Spaß auf dem Feld.“ Auch von Gästetrainer Mouget gab es noch ein Lob für Koblenz: „Die Mannschaft ist sehr tief besetzt und momentan mein Favorit auf den Titel. Dazu kommt die tolle Stimmung in der Halle, die unsere junge Mannschaft sicherlich auch beeindruckt hat und im Meisterschaftsrennen durchaus eine Rolle spielen könnte.“

Koblenz: McDuffie (17), Sherrill (8), Zurna (11), Haufs (11), Schaake (8), T. Bosnjak, Jurkovic (14), Trtic (20), Novak (5), Mahfouz (3).

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen