Beitrag

Baskets stecken Ausfall des besten Schützen gut weg

  • Spielbericht

Die Conlog Baskets Koblenz sind in der Basketball-Regionalliga Südwest auf dem Vormarsch. Im Heimspiel gegen die Giessen Pointers sicherte sich die Mannschaft von Trainer Josip Bosnjak den fünften Sieg im sechsten Spiel.

„Ich war vor der Partie etwas angespannt. Nach dem Kraftakt in Speyer habe ich befürchtet, dass die Konzentration vielleicht nicht zu hundert Prozent da ist. Die Mannschaft hat aber gegen einen gut vorbereiteten Gegner schnell gezeigt, dass dies nicht der Fall ist“, erklärte Bosnjak. Die Hausherren gingen ohne den gesperrten Topscorer Milan Trtic in die Partie. Seinen Part übernahm Neuzugang Ori Garmizo, der damit erstmals in der ersten Fünf der Rhein-Mosel-Städter stand. Garmizo war dann in der Anfangsphase gemeinsam mit Routinier Julius Zurna auch für die ersten Baskets-Punkte verantwortlich.

Nach einer anfänglichen knappen Führung setzten sich die Gastgeber zum Viertelende schon etwas deutlicher ab. Speziell Zurna stach heraus und markierte schon im ersten Spielabschnitt zwölf Punkte. Auch nach den ersten Wechseln hielten die Baskets ihren Rhythmus. Mit KJ Sherrill und vor allem Deon McDuffie kam viel Energie von der Bank. Am Ende erzielten die Ersatzspieler der Baskets 40 Zähler, 20 gingen dabei auf das Konto des schnellen McDuffie.

Nach dem 28:17 im ersten Viertel, gewannen die Baskets den zweiten Durchgang mit 23:21. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Defense der Koblenzer noch einmal verbessert. Im dritten Durchgang wurden den Lahnstädtern lediglich 14 Zähler gestattet.

Die Führung konnte so weiter leicht ausgebaut werden. Mit dem ersten Korb im Schlussviertel stellte Sherrill auf 72:52, der Sieg war nicht mehr gefährdet. Der Vorsprung blieb nun konstant und Bosnjak konnte auf dem Weg zum dritten Heimsieg (Entstand 88:68) munter durchwechseln. „Wir mussten uns kurz an das Spiel ohne Milan gewöhnen, aber das haben wir gut gemacht. In der Defensive hat jeder einen guten Job gemacht. Das war auch letztlich ausschlaggebend. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Leistung“, freute sich Übungsleiter Bosnjak.

Koblenz: McDuffie (20), Zurna (18), Sherrill (10), Haufs (10), Schaake (10), T. Bosnjak (2), Jurkovic (6), Garmizo (5), Novak (8), Mahfouz.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen