Beitrag

Baskets mit Arbeitssieg in Langen

Nach einer umkämpften Partie haben sich die Conlog Baskets Koblenz beim TV Langen den 21. Saisonsieg im 23. Spiel der Basketball-Regionalliga gesichert. Die Mannschaft von Trainer Josip Bosnjak setzte sich bei den Südhessen mit 85:80 (49:41) durch.

Die Partie in der Georg-Sehring-Halle fand zunächst keinen Rhythmus. Das Kampfgericht hatte seine Schwierigkeiten, die Anzeigetafel wolle nicht wie gewünscht funktionieren. Die Baskets erwischten dennoch den besseren Start, gewannen das erste Viertel mit 21:18 und führten fünf Minuten vor der Halbzeit bereits mit 18 Zählern. Nun fand Langen aber besser in die Partie und verkürzte den Rückstand bis zum Seitenwechsel auf nur noch acht Punkte – 41:49.

Die Gastgeber setzten ihren guten Lauf nach der Pause weiter fort und eroberten sich zwischenzeitlich sogar die Führung. Es blieb nun spannend bis zum Spielende, die Führung wechselte mehrfach. 24 Sekunden vor Spielende führten die Hessen mit 80:79. Steffen Haufs wurde gefoult und zeigte sich von der Freiwurflinie nervenstark. Den anschließenden Einwurf fing Baskets-Kapitän Deon McDuffie ab und bediente Milan Trtic hinter der Drei-Punkte-Linie. Der Koblenzer Topscorer verwandelte einen seiner fünf erfolgreichen Dreier und brachte die Baskets so auf die Siegerstraße.

„Es war sicherlich kein besonders gutes Spiel unsererseits. Dennoch haben wir letztlich einen Weg gefunden, auch diese Partie zu gewinnen. Langen war ein schwerer Gegner. Wir machen einen Haken hinter die Partie und schauen nach vorne“, erklärte Bosnjak. lkl

 

Baskets Koblenz: McDuffie (2), Sherrill (6), Zurna, T. Bosnjak, Haufs (16), Schaake (4), Jurkovic (7), Adenekan (4), Trtic (30), Novak (16), Mahfouz.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen