Beitrag

Baskets machen im Taunus schon frühzeitig alles klar

  • Spielbericht

Koblenz siegt in Kronberg 98:72 und macht weiter Fortschritte

Die EPG Baskets Koblenz haben auch im ersten Auswärtsspiel der Saison ihre Titelansprüche in der Basketball-Regionalliga Südwest eindrucksvoll untermauert. Beim MTV Kronberg siegte die Mannschaft von Trainer Josip Bosnjak klar mit 98:72 (50:34).
Wie schon beim Heimauftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern legten die Baskets auch im Taunus einen Blitzstart hin. Nach nicht einmal zwei Minuten führten die Koblenzer bereits mit 12:0. Flügelspieler Henning Schaake trug acht Punkte dazu bei und verwandelte seine ersten beiden Drei-Punkte-Würfe. Insgesamt erzielte Schaake im ersten Viertel schon 13 Punkte und trug so maßgeblich zum klaren 33:16-Vorsprung nach zehn Minuten bei. „Da haben wir schon den Grundstein für den Sieg gelegt“, konstatierte Bosnjak.
Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich ausgeglichener und ging sogar knapp mit 18:17 an die Hessen. Die deutliche 50:34-Halbzeitführung der Baskets blieb davon weitgehend unbeeinträchtigt. Bemerkenswert bei den Koblenzern war die hohe Wurfquote aus allen Bereichen. Insgesamt kamen die EPG Baskets auf über 60 Prozent aus dem Feld, während der Gegner knapp unter 40 Prozent der Würfe im Korb unterbrachte.
Nach dem Seitenwechsel schalteten die Baskets defensiv noch einen Gang höher und gestatteten den Kronbergern lediglich zehn Punkte im dritten Viertel. So wurde die Führung weiter ausgebaut. Vor dem Schlussviertel führten die Baskets beim 74:44 bereits mit 30 Zählern. Am Sieg bestand zu diesem Zeitpunkt kein Zweifel mehr, auch wenn die Kronberger in den letzten zehn Minuten mit mutigem Spiel und Kampfgeist noch etwas verkürzen konnten.
„Wir haben da auch ein paar Dinge ausprobiert“, erklärte Bosnjak und lobte sein Team: „Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir haben das souverän gelöst und als Mannschaft wieder Fortschritte gemacht. Zudem haben wir uns weniger Ballverluste geleistet als noch in der vergangenen Woche.“
Erneut war Neuzugang Marko Sutalo Topscorer der Baskets, dieses Mal mit starken 29 Punkten. Auch Schaake überzeugte offensiv mit 18 Zählern und defensiv mit sechs Ballgewinnen. Yassin Mahfouz trug fünf Punkte und acht Rebounds zum klaren Erfolg bei.
Baskets Koblenz: Jefferson (2), Jurkovic (6), Sherrill (12), Sutalo (29), Haufs (11), Schaake (18), T. Bosnjak, Trtic (8), Novak, Alispahic (5), Thompson (2), Mahfouz (5). lkl

Quelle: Rhein-Zeitung vom 30.09.2019

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen